Zu den organischen Abfällen gehören alle Abfälle von tierischer oder pflanzlicher Herkunft, die biologisch abbaubar sind.  Während das Ziel des Recycling ist, die Rohstoffe wieder in den Produktionskreislauf zuzuführen, werden beim Upcycling von organischen Abfällen eben diese Nebenprodukte bei der Nahrungsmittelverarbeitung genutzt, um diverse Materialien und Produkte daraus herzustellen. Ziel ist es, weniger Rohstoffe zu verbrauchen und den ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich zu halten. So müssen z.B.  für die Herstellung der Notizbücher aus organischem Abfall keine Bäume gefällt werden.

Erntereste

Bei jeder Ernte von Obst, Gemüse und Pflanzen bleiben Abfälle übrig, wie zum Beispiel Blätter oder Pflanzenstängel. Um Papier herzustellen benötigen wir Zellulosefasern, diese finden wir nicht nur in Holz sondern auch in Pflanzen. Das Papier und Cover dieser Notizbücher wird komplett aus organischen Abfällen hergestellt.

 

 

Ansprechpartner

Weitere Produkte aus organischen Abfällen:

 

Apfelleder-Kosmetiktasche aus Apfelresten
Einkaufswagenchips aus 100% biologisch abbaubaren Kartoffelschalen

Darüber hinaus bieten wir Lagerware von nachhaltigen Produkten an, die Sie schnell und unkompliziert bestellen können. Einen Überblick finden Sie hier.